Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Das Geheimnis des Berghotels im Test - Furchtbare Inszenierung zerstört Krimi-Stimmung

Was ein spannender Krimi hätte werden können, erweist sich als dramaturgische Katastrophe.

von Stefan Dworschak,
26.11.2009 18:30 Uhr

Ein von skurrilen Gästen bewohntes abgelegenes Hotel in den Bergen, in dem sich mysteriöse Vorgänge abspielen: Eigentlich könnte dieses Szenario den Hintergrund für ein spannendes Kammerspiel liefern. Umso mehr erstaunt es, dass Das Geheimnis des Berghotels so kläglich scheitert. Und das, obwohl die Technik mit ihren hübschen Hintergründen und ordentlichen Polygoncharakteren sich auf Genre-Niveau bewegt und die deutschen Sprecher in der Mehrzahl befriedigende Arbeit abliefern.

Vor allem die Hintergründe können optisch zumeist überzeugen.Vor allem die Hintergründe können optisch zumeist überzeugen.

Die Inszenierung erweist sich allerdings als völlig verunglückt: Was sich als interessante Krimi-Geschichte ankündigt, versickert in mäßigen, belanglosen Dialogen. Die eigentliche Handlung um einen Mord findet erst im letzten Drittel (!) des Spiels statt und gipfelt kurze Zeit später in einem willkürlichen Ende, das an Publikumsbeschimpfung grenzt. Die meiste Zeit irrt der um seinen Urlaub gebrachte Inspektor Peter Glebski durch das schön gestaltete Hotel, von dessen über 120 Bildschirmen etwa die Hälfte ohne Funktion bleibt. Die Qualität der wenigen Rätsel ist -- von einer gravierenden Ausnahme abgesehen -- akzeptabel, weil aber eine Hotspot-Anzeige fehlt, stellt das frustrierende pixelgenaue Absuchen des Bildschirms die größte Herausforderung dar.

Das Geheimnis des Berghotels - Screenshots ansehen

1 von 2

zur Wertung



Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.