Datenbrille von Sony - Ein eigenes Display pro Auge

Auch Sony arbeitet wie Google an einer Datenbrille, allerdings mindestens schon seit dem Jahr 2008.

von Georg Wieselsberger,
25.03.2013 15:36 Uhr

Während Google Glass aktuell viel Aufmerksamkeit erhält und für Datenschutz-Bedenken sorgt, hat sich Sony anscheinend schon seit vielen Jahren dem Thema Datenbrille gewidmet. Ein Antrag auf Erweiterung eines Patentes aus dem November 2012 zeigt, dass Sony dabei an ein Modell denkt, das im Gegensatz zu Google Glass für jedes Auge ein eigenes Display besitzt.

Außerdem ist ein Kopfhörer in die Bügel der eher traditionell aussehenden Sony-Brille integriert, die auch die Einstellung des Display-Abstandes zum Auge zulässt. Der Patentantrag bezieht sich auf andere Patente von Sony, die aus den Jahren 2008 und 2009 stammen.

Laut TechCrunch scheint sich ein Kampf zwischen Sony und Google »um die Augen der Nutzer« abzuzeichnen. Während Google den Vorteil seiner umfassenden Informationsdienste hätte, könne Sony 50 Jahre Erfahrung mit Weltklasse-Hardware in die Waagschale werfen.

Google Glass - Neue Bilder zur Datenbrille ansehen


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.