Dead Space - Entwickler erklären Schwerelosigkeit

Electronic Arts kommendes Horrorspiel Dead Space legt neben Schockeffekten besonderen Wert auf die korrekte Darstellung der Schwerelosigkeit im All. Hauptcharakter Isaac Clarke hat nicht nur mit ekligen Aliens zu kämpfen sondern muss sich teils auch durch Gegenden ohne Schwerkraft bewegen. Den Entwicklern von Dead Space war es wichtig, diese Stellen glaubwürdig darzustellen.

von Daniel Feith,
09.09.2008 14:10 Uhr

Electronic Arts kommendes Horrorspiel Dead Space legt neben Schockeffekten besonderen Wert auf die korrekte Darstellung der Schwerelosigkeit im All. Hauptcharakter Isaac Clarke hat nicht nur mit ekligen Aliens zu kämpfen sondern muss sich teils auch durch Gegenden ohne Schwerkraft bewegen. Den Entwicklern von Dead Space war es wichtig, diese Stellen glaubwürdig darzustellen.

Executive Producer Glen Schofield und Development Director Michal Condrey erklären im neuen »Zero Gravity«-Trailer, wie sie die Schwerelosigkeit als zentrales Gameplay-Element in Dead Space eingebaut haben.

Dead Space erscheint am 14. Oktober für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC. Entgegen früheren Gerüchten wurde das Spiel nicht vorab in Deutschland verboten, da dies erst nach einem Release möglich wäre. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Dead Space nicht in Deutschland erscheinen wird. Die notwendigen Kürzungen würden das Spielerlebnis wohl zu stark beeinflussen, so dass EA hierzulande von einem Release absehen dürfte. Ein älterer Trailer zu dem Spiel könnte als einer der möglichen Gründe für diese Entwicklung angesehen werden.

» Den neuen »Zero Gravity«-Trailer zu Dead Space finden Sie als Stream und Download in unserer Videorubrik


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.