Dell - Bis zu 30% aller Solid-State-Laufwerke mit Problemen?

Dell soll laut DailyTech Probleme mit den in der XPS-Notebookserie gegen Aufpreis verbauten 64 GB großen Solid-State-Drives (SSD) haben. Eine Studie von Avian Securities LLC behauptet, dass einer der größten Hersteller der Laufwerke eine Fehlerrate von 20-30% hat und dies zu Rücksendungen von Notebooks führen würde.

von Georg Wieselsberger,
20.03.2008 08:50 Uhr

Dell soll laut DailyTech Probleme mit den in der XPS-Notebookserie gegen Aufpreis verbauten 64 GB großen Solid-State-Drives (SSD) haben. Eine Studie von Avian Securities LLC behauptet, dass einer der größten Hersteller der Laufwerke eine Fehlerrate von 20-30% hat und dies zu Rücksendungen von Notebooks führen würde.

Dell wurde dabei nicht explizit genannt, aber der PC-Hersteller hat inzwischen auf dem Direct2Dell-Blog bestätigt, dass die Studie von Avian Dell betrifft. Allerdings seien die Behauptungen nicht korrekt, würden nicht einmal vage den tatsächlichen Stand der Dinge darstellen und Dell wäre auch nicht kontaktiert worden. Die Solid-State-Laufwerke seien genauso zuverlässig wie Festplatten oder sogar besser. Die Rücklaufrate wegen Problemen entsprächen den Erwartungen an eine neue Technik und seien um eine Größenordnung kleiner als in der Presse gemeldet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...