Der Marsianer - Matt Damon hatte Recht: Auf dem Mars wachsen Kartoffeln

In Ridley Scotts Sci-Fi-Abenteuer kämpft Matt Damon als einziger Mensch auf dem Mars ums Überleben - und schafft es, Kartoffeln anzupflanzen. Jetzt liefert die NASA den Beweis: Es funktioniert.

von Vera Tidona,
13.03.2017 16:08 Uhr

Der Marsianer - Neuer deutscher Kino-Trailer mit Matt Damon 2:52 Der Marsianer - Neuer deutscher Kino-Trailer mit Matt Damon

Bevor Regisseur Ridley Scott seinen nächsten Alien-Film Covenant in Angriff nahm, schickte er Matt Damon auf eine gefährliche Mission auf den Mars.

Im Kinofilm Der Marsianer (2015) nach einer gleichnamigen Buchvorlage von Andy Weir blieb Matt Damon als Biologie nach einer Katastrophe als einziger Mensch auf dem Mars zurück und musste für sein Überleben kämpfen. Er entwickelte eine Idee, Kartoffeln auf dem eher unfruchtbaren Boden bei einer klimatisch recht schwierigen Lage anzupflanzen und konnte schon bald die erste Ernte einfahren.

Mehr dazu: Der Marsianer VR bringt Ärger um Preis-Leistungs-Verhältnis

Jetzt sind die Forscher und Biologen der NASA und des International Potato Centers in Peru der Sache auf den Grund gegangen und haben ihre eigenen Experimente unter ähnlich schwierigen Bedingungen angestellt. Dabei wurde die Atmosphäre des roten Planeten auf der Erde nachempfunden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Idee funktioniert. Den Beweis liefert jetzt neben einer Presseerklärung auch ein Video mit den wachsenden Pflanzen in Zeitraffer.


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.