Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Die wichtigsten Spiele-Engines - Hinter den Hits

Von der CryEngine über Frostbite und Snowdrop bis Unity: Diese Motoren brummen unter der Motorhaube der aktuellen - und zukünftigen - Spielegeneration.

von Patrick Mittler,
26.12.2013 15:35 Uhr

Snowdrop und Frostbite, Rage Engine oder Engine von Rage, IW oder 4A – die Vielzahl aktueller Spiele-Engines ist recht verwirrend. Okay, das war als Einleitung vielleicht zu plakativ und naiv formuliert, doch Sie verstehen damit sicher das Anliegen dieses Specials. Mit unserer kleinen Liste wollen wir eine Übersicht der aktuell wichtigsten Spiele-Engines bieten.

Engines sind das Herz vieler Spiele – ein Konglomerat aus Grafik, KI, Physik, Animation oder Werkzeugen zum Missionsdesign, teilweise verfeinert durch so genannte Middleware, die noch zusätzliche Features in vorgefertigter Form liefert. Ein Beispiel für eine beliebte Middleware ist Havok Physics – ein Physik-Software-Entwicklungs-Kit, welches umfassende Funktionen für Charakter-Animation oder (mehr oder weniger) korrekt herumpurzelndes Levelinventar bietet. Engines sind aufwändig in der Entwicklung, weshalb viele Entwicker oder Publisher ihre Engines an andere Studios verkaufen beziehungsweise lizensieren.

Wir stellen die wichtigsten aktuellen Engines kurz anhand einiger Eckpunkte vor: von der Entstehung über damit geschaffene grafische Meilensteine, ob sie besonders verbreitet sind oder zu welchem Zweck sie überhaupt entwickelt wurden. Und natürlich anhand einiger Beispiel-Titel. Aufgrund der Masse an Engines haben wir allerdings auch ein paar bekanntere Vertreter außen vor gelassen – beispielsweise die Anvil Engine derAssassin's Creed-Reihe oder die Avalanche Engine aus Just Cause 2.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Liste trotzdem genügend Diskussionsstoff geben. Was meinen Sie? Welche Engine kann mehr? Wem gehört die Zukunft?

Snowdrop

Tom Clancys The Division - Technik-Trailer zeigt Leistung der Snowdrop Engine 2:44 Tom Clancys The Division - Technik-Trailer zeigt Leistung der Snowdrop Engine

Vor allem dank der Präsentation des unverschämt gutaussehenden The Division auf der diesjährigen E3 sind Engines wieder ein Thema. Seit langem (vielleicht seit Crysis) hat uns kein Spiel mehr grafisch derart überrascht und gefesselt wie der RPG-Shooter aus dem Hause Ubisoft und seine neue Engine Snowdrop. Es ist nämlich selbst für die großen Brocken unter den Publishern oder Entwicklern nicht mehr alltäglich, eine komplett neue Engine aus dem Boden zu stampfen (was sich anhand von Infinity Ward und id Software im Folgenden noch zeigen wird). Und es ist auch nicht alltäglich, dass eine Engine, die eigentlich für Playstation 4 und Xbox One entwickelt wurde, auch in der PC-Community auf derart breites Entzücken stößt. Denn erst eine Petition überzeugte Publisher Ubisoft und Entwickler Massive Entertainment, The Division doch lieber auch auf den PC zu bringen.

Es ist vordergründig die grandiose Kulisse, die uns in den Gameplay-Trailern überzeugt – eine Kulisse, die sich aus vielen kleinen Details ergibt. Regenpfützen spiegeln realistisch die New Yorker Wolkenkratzer, die Lichteffekte wirken natürlich, der Rauch kräuselt sich schick und wenn die ersten Kugeln durch die Windschutzscheibe von parkenden Autos schlagen, zerspringt sogar das Sicherheitsglas unheimlich echt. Und bei der Szene, in der ein Kämpfer ganz nebenbei eine störende Autotür zumacht, haben wir alle die Augenbrauen hochgezogen. Alleine mit diesen Kleinigkeiten ist die Snowdrop Engine auf einem guten Weg hin zu einer Referenz für kommende AAA-Projekte.

Tom Clancy's The Division Die Darstellung des zerstörten New York ist die erste Aufgabe der Snowdrop Engine.

Tom Clancy's The Division Da eine neue Engine einiges kostet, wird Snowdrop garantiert für einige weitere Titel verwendet werden.

Tom Clancy's The Division In den ersten Trailern haben sowohl Außen- als auch Innenbereiche von The Division überzeugt.

Tom Clancy's The Division Es ist wie bei vielen aktuellen Spielen die dynamische Beleuchtung, die den Detailreichtum von The Division adäquat in Szene setzt.

CryEngine

CryEngine - Technik-Trailer: Die Spiele mit CryEngine-Lizenz 2:55 CryEngine - Technik-Trailer: Die Spiele mit CryEngine-Lizenz

Das deutsche Entwicklerstudio Crytek und seine hauseigene CryEngine sind heute schon fast Synonyme für High-End-Grafik. Besonders Crysis gilt bis heute als ein grafischer Meilenstein und die Frage »Wie läuft Crysis?« war lange Zeit der Benchmark für jeden neuen Spiele-PC. Angefangen hat dieser optische Siegeszug mit X-Isle aus dem Jahr 2000 als Technik-Demo für die neue Geforce-2-Serie. Darauf aufbauend entstand die erste CryEngine, die in Far Cry ihr Debüt ablieferte. Vor allem die Vegetationsdarstellung suchte ihresgleichen. Und mit der CryEngine 2, die im ersten Crysis zum Einsatz kam, brachte Crytek selbst High-End-PCs ins Stocken und war der damaligen Hardware um ein bis zwei Generationen voraus.

Mit der CryEngine 3 schaltete das Studio aber wieder einen Gang zurück. Die Unterstützung schwächerer Systeme ist deutlich besser und die Engine ist auch in Richtung Konsolen-Ports optimiert. Natürlich sieht Crysis 3 wieder sehr gut aus, doch der große Sprung wie einst bei Crysis blieb diesmal aus. Nichtsdestotrotz: Egal ob dicht bewachsene Landschaft oder fotorealistische Innenräume – die CryEngine 3 kann beides exzellent darstellen, berechnet Effekte fast in Echtzeit, animiert Gesichter in porentiefer Qualität und liefert auch gleich eine beeindruckende KI mit. Die ermöglicht etwa auch intelligente Reaktionen der KI-Schergen, ohne dass diese den Spieler sehen oder Geräusche wahrnehmen. Und für so manchen Hobby-Entwickler gibt’s auch ein kostenloses Software Development Kit für die CryEngine 3, mit dem man nichtkommerzielle Spiele oder Simulationen entwickeln kann. Mittlerweile ist die CryEngine in der vierten Generation angekommen, allerdings nur auf der Xbox One mit Ryse: Son of Rome.

Mehr zur CryEngine:

» Die CryEngine 3 vorgestellt

» Die CryEngine-Historie

Far Cry Far Cry läuft mit Cryengine 1 und setzte damals neue Maßstäbe. Besonders die Vegetation suchte ihresgleichen.

Crysis Crysis (mit der CryEngine 2) gilt bis heute als eine Grafikreferenz.

Crysis 3 Ab Anfang 2010 stand die CryEngine 3 zur Verfügung, die Parallelentwicklung für den PC und die Konsolen erlaubt.

Ryse: Son of Rome Ryse: Son of Rome für die Xbox One benutzt schon die CryEngine 4.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen