Duke Nukem: Verwirrung um Termin

von GameStar Redaktion,
15.02.2002 15:59 Uhr

Aufregung um Duke Nukem Forever: Take 2 betont in einer Pressemeldung zur Jahresbilanz des Unternehmens, dass der Shooter nicht als erwarteter Umsatz in die Bilanz 2002 eingerechnet wird. Da das Geschäftsjahr November diesen Jahres endet, könnte man denken, es stehe fest, dass das Spiel erst danach erscheine. Wie auch George Broussard von 3D Realms klar stellt, hat die Meldung nichts zu bedeuten. Take 2 wolle den Aktionären keine falschen Versprechungen machen. Als Release-Termin für Duke Nukem Forever gilt weiterhin: When it's done.

Da der Publisher selber keine Informationen zum Release-Termin hat, darf er nach amerikanischen Aktien-Recht das Spiel auch nicht bilanzieren. Für eventuelle Schäden wegen einer falschen Ankündigung müsste er nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit haften. Dafür macht Take 2 aber mit der Pressemitteilung den Aktionären klar, dass der Hersteller noch ein heißes Eisen im Feuer hat, das vielleicht den Umsatz erhöhen könnte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...