Dunkle Schatten von Phenomedia

von GameStar Redaktion,
25.11.2000 17:37 Uhr

Mit "DUNKLE SCHATTEN 3 - Tod in der Südkurve", das heute von der Staatssekretärin im Bundesinnenministerium, Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, der Öffentlichkeit in Berlin vorgestellt wurde, gibt es erneut ein Spiel von Phenomedia zum Kampf gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Bei dem neuen Spiel handelt es sich um das dritte Spiel der Dunkle-Schatten-Serie. In Form eines Adventure-Games werden Jugendliche mit Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und Gewalt konfrontiert. Diese Themen sind in eine spannende Handlung gestellt und miteinander vernetzt. Der Spieler agiert aus subjektiver Sicht, d.h. er erfährt alle Räumlichkeiten wie im täglichen Leben. Unterstützt wird dieses Real-Erlebnis durch eine 360-Grad-Technologie, die es ihm erlaubt, sich in ausgesuchten Räumen rundum zu orientieren. Die Handlung ist so angelegt, dass die pädagogisch wichtigen Inputs an Szenen geknüpft werden, in denen der Spieler Position beziehen und Entscheidungen treffen muss. Die Einbettung der Kernhandlung in den spannenden Erlebnisrahmen versteckt die pädagogische Botschaft und lässt sie unaufdringlich werden.
(cm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...