Electronic Arts - Publisher plant Niederlassung in Russland

von Volker Stuckmann,
27.07.2007 13:56 Uhr

Electronic Arts wird zukünftig auch in Russland eine Dependance unterhalten. Das gab der Publisher nun in einer Pressemitteilung bekannt.

Mit dem Aufbau eines russischen Firmensitzes wolle man die Strategie des Wachstums in Zentral- und Osteuropa weiterführen und an dem dort wachsenden Markt interaktiver Unterhaltung teilhaben. Das in Moskau ansässige Team werde sich auf die Lokalisierung von Spielen, einen direkteren Umgang mit der Spieler-Gemeinschaft und eine bessere Zusammenarbeit mit dem russischen Handel konzentrieren, so die Mitteilung weiter.

Als erstes Resultat der neuen Niederlassung sollen noch dieses Jahr komplett ins Russische übersetzte Konsolen-Versionen der aktuellen Need for Speed- und FIFA-Titel erscheinen. Diese genössen unter russischen Spielern große Popularität.

Russland sei eine bedeutende Gelegenheit für die Spieleindustrie und biete Konsumenten mit dem nötigen Intellekt und Appetit auf interaktive unterhaltung, begründete EA-Vize-Präsident Peter Laughton die Expansion in Richtung Osten. Vor allem aber sieht der Publisher in Russland einen lukrativen Absatzmarkt: Dieser werde momentan auf einen Wert von 250 Millionen US-Dollar (rund 183 Millionen Euro) geschätzt. Eine Summe, die sich laut EA in den nächsten drei bis vier Jahren noch einmal verdoppeln soll.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen