Es war einmal #62 - Geheimniskrämerei um LucasArts-E3-Lineup

Diese Woch ein »Es war einmal«: LucasArts kündigt Vollgas 2, Knights of the Old Republic und Gladius an.

von Peter Smits,
23.04.2011 07:00 Uhr

Täglich berichtet GameStar.de über die aktuellen Ereignisse in der Welt der Videospiele, doch wie ist der »status quo« überhaupt entstanden? In dem wöchentlichen Format »Es war einmal« wagen wir den Blick in die Vergangenheit und präsentieren Ihnen die wichtigsten News, die heißesten Gerüchte, und die besten Neuerscheinungen vor genau neun Jahren.

18. April 2002 - 24. April 2002

Die wichtigsten News

LucasArts kündigt Vollgas 2, KotOR und mehr an

Die Spielewoche vor neun Jahren stand ganz im Zeichen des Entwicklerstudios und Publishers LucasArts. Das Unternehmen veröffentlichte nahezu jeden Tag neue Hinweise auf die Spiele, die Sie auf der E3 2002 vorstellen wollten. Den Anfang machte eine Ausgabe des Insider-Newsletters, laut dem es in naher Zukunft Neuigkeiten zu den noch geheimen Spielen geben sollte. Der Kopf des Newsletters zeigte einige Figuren aus bekannten Star Wars-Spielen und außerdem den Biker Ben aus dem Adventure Full Throttle und den Affen aus der Adventure-Reihe Monkey Island .

In den darauffolgenden Tagen stellte LucasArts noch zwei weitere Bilder ohne Kommentar online. Eins zeigte einen Ninja-ähnlichen Kämpfer mit Nuchucks und das andere ein Raumschiff aus dem Star-Wars-Universum. Auf der eigentlichen E3 veröffentlichte LucasArts dann ein Video, dass alle angekündigten Spiele zeigte. Dazu gehören neben Knights of the Old Republic und Indiana Jones 6 auch Gladius und Star Wars: The Clone Wars, sowie Full Throttle 2.

Knights of the Old Republic - Screenshots ansehen

» Youtube-Video: LucasArts E3 2002 Game-Trailer-Mix

Gladius und Star Wars: The Clone Wars sind dabei ausschließlich für die Konsolen erschienen. Die Entwicklung an Full Throttle 2 wurde einige Jahre später abgebrochen, da die Entwickler nicht die Qualitätsansprüche des Publishers LucasArts erfüllen konnten. Indiana Jones 6 und Knights of the Old Republic sind dann tatsächlich auch für den PC erschienen, wobei gerade letzteres auch noch heute als Kult-Rollenspiel bekannt ist.

Das gilt auch für The Elder Scrolls 3: Morrowind vom Entwicklerstudio Bethesda. Die kündigten vor ziemlich genau neun Jahren an, dass die Entwicklungen an dem Rollenspiel abgeschlossen worden sind. Morrowind erschien noch im selben Jahr und war der erste The Elder Scrolls-Titel mit kompletter 3D-Grafik. In diesem Jahr soll mit Skyrim der fünfte Teil der beliebten Rollenspiel-Serie erscheinen.

Eine weitere Serie, die bereits vor neun Jahren Thema war und auch noch heute existiert, ist Splinter Cell . GameStar konnte das Schleichspiel am 18. April 2002 erstmals genau unter die Lupe nehmen und prophezeit: "Was dem Konsolero sein Metal Gear Solid 2 ist, könnte PC-Spielern das Actionspiel Splinter Cell (ehemaliger Arbeitstitel: Third Echelon) werden." Splinter Cell erschien im Februar 2003 und schlug ein wie eine Bombe. Ubisoft arbeitet zurzeit am mittlerweile sechsten Teil der Serie.

Was ist sonst noch passiert?

Kazaa gesteht, fremde Rechenprozesse zu nutzen +++ Der offizielle Xbox-Preis fällt auf 299 Euro +++ Gerücht zur Doom-Präsentation auf der E3 +++


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.