EU-Kommissarin - "Das deutsche USK-Modell ist gut"

von GameStar Redaktion,
30.11.2006 14:27 Uhr

Nach dem tragischen Ereignis in Emsdetten geriet das Prüfungssystem der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) abermals unter Beschuss. Einige Politiker empfinden das Prüfungsverfahren für unzureichend.

Doch jetzt erhält die USK Unterstützung von hoher Stelle: Die EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, Viviane Reding, findet in einem Interview mit dem EA Magazin lobende Worte. Ihrer Ansicht nach sei das deutsche USK-Modell ein gut funktionierendes Modell und ein vorbildliches Beispiel für die Instrumente der Selbstregulierung. Des Weiteren lehnt sie den hier zu Lande mehrfach angedrohten regulatorischen Eingriff in diesem Bereich ab.

Das komplette Interview finden Sie im EA Magazin 04/2006, das Sie sich auf der offiziellen Website herunterladen können.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...