Fallout 4 - Bethesda geht gegen Mod-Diebstahl auf Konsolen vor

Bethesda hat eine neue Sicherheitsmaßnahme eingerichtet, die es zwingend erforderlich macht, beim Upload einer Mod für Konsolen einen Steamaccount zu verbinden. Dies soll den bisherigen Mod-Diebstahl eindämmen.

von Manuel Fritsch,
20.06.2016 17:42 Uhr

Mods für Spiele auf Konsolen sind noch ein relativ junges Thema. Bethesda hat aktuell mit dem Problem zu kämpfen, dass Mod-Uploads für die Konsolenfassungen von Fallout 4 nicht immer zwingend vom Original-Ersteller stammten. Aus diesem Grund hat das Unternehmen eine neue Sicherheitsmaßnahme beim Hochladen der Modifikationen hinzugefügt.

Beim Upload einer Mod über die Seite Bethesda.net muss nun zwingend einen Steam-Account zur Validierung des Accounts verbunden sein. Damit möchte Bethesda den Wildwuchs und existierenden Diebstahl bei den Mod-Uploads für Konsolen eindämmen.

Mehr zum Thema:Fallout 4 - Neue Version des Creation Kits erlaubt Mod-Upload für PS4

Betroffene Modder, deren Daten unerlaubterweise vor der Einführung dieser Sicherheitsmaßnahme von anderen Usern hochgeladen wurden, können über die E-Mail-Adresse copyrightabuse@zenimax.com ihren Fall einreichen und eine Löschung von Bethesda veranlassen.

Fallout 4 - Screenshots der Konsolen-Version ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...