Firefox - Keine unbemerkten Add-on-Installationen mehr

Mozilla wird in künftigen Versionen von Firefox verhindern, dass andere Programme Add-ons installieren, ohne dass der User zustimmt.

von Georg Wieselsberger,
13.08.2011 15:49 Uhr

Wie Mozilla im offiziellen Add-ons-Blog schreibt, gibt es viele Programme von Dritten, die mit Firefox-Add-ons ausgeliefert werden. Während manche den Nutzer nach einer Erlaubnis zur Installation fragen, installieren manche ihre Add-ons ohne sicherzustellen, dass dies den Wünschen des Nutzers entspricht.

Einige dieser Installationen sorgen dann dafür, dass Firefox langsamer läuft oder die Benutzeroberfläche durch Toolbars überladen wird. Außerdem gibt es für viele dieser Add-ons kaum Kompatibilitäts- oder Sicherheitsupdates.

Darum wird Firefox ab nächster Woche in den Entwickler- und Aurora-Versionen neue Add-ons erst dann aktivieren, wenn der Nutzer dem ausdrücklich zugestimmt hat. Außerdem werden die neuen Versionen beim ersten Start auch die Möglichkeit bieten, bereits installierte Add-ons zu überprüfen und gegebenenfalls zu deaktivieren.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.