Firefox - Neue Benutzeroberfläche

Mozilla will die Benutzeroberfläche des Webbrowsers Firefox deutlich verändern. Zunächst soll eine Anpassung an die Oberfläche von Windows 7 vorgenommen werden, mit Firefox 4.0 werden die Änderungen radikaler.

von Georg Wieselsberger,
25.09.2009 10:34 Uhr

Firefox 3.7Firefox 3.7

Firefox 4.0Firefox 4.0

Der beliebte Browser Firefox soll ab Version 3.7 Veränderungen an der Benutzeroberfläche erhalten, die sich an der Aero Glass-Oberfläche von Windows Vista und Windows 7 orientieren und Transparenz-Effekte nutzen.

Wie bei Windows 7 wird es bei Firefox dann auch keine Menüleiste mehr geben, die aber über die Alt-Taste wieder eingeblendet werden kann. Zwei neue Schaltflächen »Page« und »Tools« ersetzen die Funktion der Menüleiste. Viel umfassender wird dann Firefox 4.0 umgebaut.

Hier wird die Adresszeile mit der Sucheingabe kombiniert und Tabs erhalten ihre eigenen Navigationselemente und Adresszeile. In einem Home-Tab findet man seine wichtigsten Bookmarks, Verläufe, Statistiken oder auch Tabs, die kurz zuvor geschlossen wurden. Die Statuszeile wird abgeschafft und die dort enthaltenen Icons für Erweiterungen erhalten einen neuen Platz namens »Extension-Point«. Diese und mehr Änderungen hat Mozilla vorgestellt und wartet nun auf die Reaktionen der Firefox-Community.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...