Gambit - Verliert X-Men-Film seinen Hauptdarsteller Channing Tatum?

Nächstes Jahr sollte mit Gambit ein weiterer X-Men-Ableger in die Kinos kommen. Doch nun hat Hauptdarsteller Channing Tatum anscheinend andere Pläne und das Projekt steht vor dem Aus.

von Vera Tidona,
29.07.2015 16:30 Uhr

Channing Tatum als kartenspielender Mutant Gambit.Channing Tatum als kartenspielender Mutant Gambit.

Erst vor wenigen Tagen präsentierte 20th Century Fox auf der Comic Con in San Diego stolz seinen neusten X-Men-Ableger »Gambit« mit Channing Tatum (»21 Jump Street«) in der Titelrolle. Doch nun scheint die Zukunft des Kinofilms wieder völlig offen zu sein. Wie das US-Magazin The Wrap aus internen Quellen erfahren haben möchte, scheint es zwischen dem US-Schauspieler und dem Filmstudio noch vertragliche Schwierigkeiten zu geben, so dass Tatum das Projekt anscheinend wieder verlassen möchte.

Mehr dazu:Wolverine 3 wird Hugh Jackmans letzter Auftritt als X-Men-Mutant

Wenn es tatsächlich zum Ausstieg kommen sollte, wirft das die Produktion des Films nicht nur zurück, sie könnte sogar das Aus bedeuten. Schließlich hatte Channing Tatum als treibende Kraft das Studio für den Solo-Film gewinnen können und stand neben der Hauptrolle auch als Produzent zur Verfügung. Darüber hinaus war ein Gastauftritt des kartenspielenden Mutanten Remy LeBeau a.k.a. Gambit mit telekinetischen Kräften in Bryan Singers »X-Men: Apocalypse« fest eingeplant.

Ob es nun doch noch zu einer Einigung zwischen den beiden Parteien kommen wird, bleibt abzuwarten. Die Dreharbeiten zu Gambit sollten bereits in wenigen Monaten beginnen für einen Kinostart Ende nächsten Jahres. Für die Regie ist Rupert Wyatt (»Planet der Affen: Prevolution«) vorgesehen, der inzwischen das Casting für weitere Rollen begonnen hat.

Fantastic Four - Letzter Trailer vor dem Kino-Start 2:43 Fantastic Four - Letzter Trailer vor dem Kino-Start


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.