Gamescom 2009 - Besucherrekord der GC 2008 im Visier

Über 300 Aussteller aus 25 Ländern bis heute angemeldet. Erste Zahlen zur neuen Messe in Köln.

von Christian Merkel,
24.06.2009 10:30 Uhr

Der Veranstalter Kölnmesse hat aktuelle Zahlen zur Premiere der neuen Spielemesse Gamescom in Köln bekannt gegeben. Danach will die Domstadt den Besucherrekord der Leipziger Games Convention 2008 mit 203.000 Gästen schlagen. »Ich gehe fest davon aus, dass wir die Leipziger Zahl übertreffen werden«, sagte Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Kölnmesse, gegenüber dem Branchenmagazin Heise Online.

Rund 300 Aussteller aus 25 Ländern haben sich bislang für die vom 19. bis 23. August 2009 stattfindende Messe angemeldet. Wie schon das Leipziger Pendant will auch die gamescom mit ihrem Event-Konzept Familien ansprechen und die Besucher zum Mitmachen animieren. Dafür werden neue Hallen- sowie Outdoor-Bereich auf dem Gelände eingerichtet.

Derzeit sind vier Hallen im Publikumsbereich für aktuelle Spiele reserviert. In Halle 6 der Gamescom zeigen unter anderem Activision Blizzard, Capcom, Electronic Arts, Microsoft, Square Enix und Take 2 ihre Neuheiten. In Halle 7 warten unter anderem Bigben Interactive, Hama, Koch Media, Konami, Sony und Ubisoft auf Besucher. In Halle 8, am Eingang Nord gelegen, präsentieren Nintendo, Namco Bandai, Sega, Warner Brothers, dtp entertainment, Tivola, rondomedia ihre Spiele. In Halle 9 steht neben Turtle Entertainment mit Unternehmen wie GOA, NcSoft und Funcom die Welt der Onlinespiele im Vordergrund.

Im Rahmenprogramm gibt es die Deutsche Casemodding-Meisterschaft und den Versuch eines Cosplay-Weltrekords. Ein rund 600 qm großer Gemeinschaftsstand in Halle 8 hat sicher Vermittlung von Medienkompetenz verschrieben. Vereine und Verbände präsentieren ihre Projekte. Workshops, Diskussionsforen und Spiele-Events finden auf einer Bühne statt, um Eltern und Erziehern den Einstieg in die Spielewelt verständlich zu machen und praktische Tipps zum richtigen Umgang mit interaktiven Medien zu geben.

In der Kölner Innenstadt findet das Gamescom-Festival statt. Dort werden Bühnen, die mit Live-Acts für Unterhaltung sorgen, und Spielmodule aufgebaut. Zusätzlich sollen noch drei übergroße Spieleinstallationen in Köln platziert werden. Gebäude sollen dabei als Bildschirm dienen. Mittels Beamer werden unterschiedliche Spiele im Großformat auf Hausfassenden gespielt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...