GameStar-Podcast - Plus-Folge 18: Der Shooter - Ein instabiles Genre in der Bestandsaufnahme

Shooter sind ein simples Genre, und trotzdem gibt es sie in 100 Formen und Farben. Unsere Shooter-Experten bewerten den aktuellen Zustand der Ballerorgien.

von Dimitry Halley,
28.10.2017 08:00 Uhr

Shooter gehört zu den beliebtesten Genres. Trotzdem gibt's den klassischen Shooter immer seltener.Shooter gehört zu den beliebtesten Genres. Trotzdem gibt's den klassischen Shooter immer seltener.

Anders als Rollenspiele sind Shooter auf dem Papier ein kinderleicht zu definierendes Genre. Man drückt der Spielfigur eine Waffe in die Hand, lässt sie per Mausklick auf Gegner ballern - und zack, fertig ist der Shooter. Trotzdem oder gerade deswegen befindet sich das Genre stetig im Wandel.

Heutzutage gibt's Ego-Shooter, Third Person Shooter, Deckungsshooter, Taktik-Shooter, Hardcore Shooter, Survival Shooter, Arena Shooter, Loot Shooter, Rail Shooter, Twin-Stick-Shooter - und natürlich Moorhuhn.

Folge verpasst? Hier gibt's alle Folgen in der Übersicht