Geforce GTX 1070 Ti - Gerücht um Taktsperre scheint sich zu bestätigen

Die ersten geleakten Modelle der Geforce GTX 1070 Ti verwenden alle die gleichen Taktraten für den Grafikchip.

von Georg Wieselsberger,
20.10.2017 07:20 Uhr

Die Verpackung der KFA2 Geforce GTX 1070 Ti EX (Bildquelle: Videocardz)Die Verpackung der KFA2 Geforce GTX 1070 Ti EX (Bildquelle: Videocardz)

Update: Inzwischen gibt es auch Informationen zu einer Geforce GTX 1070 Ti EX von KFA und sogar ein Bild der Verpackung. Darauf ist die Modellbezeichnung zu sehen, die damit wohl bestätigt ist. Laut Videocardz zeichnet sich auch ab, dass die Gerüchte über eine Taktbegrenzung seitens Nvidia korrekt sind.

Jedes Modell, über das es bisher Informationen gibt, nutzt laut der Meldung die gleichen Taktraten von 1607 MHz und 1683 MHz (Boost) für den Grafikchip. Die Grafikkarte von KFA2 nutzt einen 6- und einen 8-Pin-Stromanschluss und besitzt 8,0 GByte herkömmliches GDDR5.

Erste 3DMark-Ergebnisse

So soll die Gigabyte Geforce GTX 1070 Ti G1 Gaming aussehen. (Bildquelle: Videocardz)So soll die Gigabyte Geforce GTX 1070 Ti G1 Gaming aussehen. (Bildquelle: Videocardz)

Laut den letzten Gerüchten soll es die Geforce GTX 1070 Ti nur als Custom-Modell von Grafikkarten-Herstellern geben. Nun sind erste Bilder einer Gigabyte Geforce GTX 1070 Ti G1 Gaming aufgetaucht, die auf den ersten Blick der normalen GTX-1070-Version sehr ähnlich sieht.

Gigabyte setzt auf den optisch gleichen Kühler, doch die Platine der Geforce GTX 1070 Ti ist wesentlich kürzer als die der Geforce GTX 1070. Es handelt sich damit trotz der Ähnlichkeit sicher um eine andere Grafikkarte. Die Stromversorgung erfolgt über einen 8-Pin-Stromanschluss und für die Bildausgabe stehen DVI, HDMI 2.0 und 3x DisplayPort bereit.

Zu den Taktraten gibt es laut Videocardz noch keine Informationen. Laut Gerüchten soll Nvidia den Partnern Auflagen machen und nur Modelle mit einem Standard-Takt erlauben. Ob das stimmt, ist nach wie vor unklar. Inzwischen gibt es aber auch schon die ersten Benchmark-Ergebnisse der Geforce GTX 1070 Ti im 3DMark Fire Strike Extreme und 3DMark Time Spy.

Bei Fire Strike Extreme sind zwei Ergebnisse zu finden, die mit 9.546 und 9.449 Punkten recht ähnlich ausfallen und eine AMD Radeon RX Vega 56 im Balanced-Modus schlagen. Im Turbo-Modus ist die Radeon RX Vega 56 aber leicht schneller und die Radeon RX Vega 64 hat 1000 oder mehr Punkte Vorsprung. Bei Time Spy schlägt die Geforce GTX 1070 Ti die Radeon RX Vega 56 in beiden Einstellungen und kommt bis auf 200-300 Punkte an eine Radeon RX Vega 64 heran.

Klar vor einer Geforce GTX 1070

Eine Geforce GTX 1070 wird recht klar geschlagen, an eine übertaktete Geforce GTX 1080 kommt die angebliche 1070 Ti aber nicht heran. Inwieweit diese Ergebnisse der Realität entsprechen, wird sich wohl recht bald zeigen. Laut Gerüchten soll der Release der Geforce GTX 1070 Ti am 26. Oktober 2017 stattfinden und die Custom Modelle der 1070 Ti ab dem 2. November 2017 lieferbar sein.

Nvidia
GTX 1070 Ti

Nvidia
GTX 1070 FE

Nvidia
GTX 1080 FE

Grafikchip

GP104

GP104-200

GP104-400

Chiptakt (Basis/Boost)

1.607 / 1.683 MHz

1.506 /
1.683 MHz

1.607 /
1.733 MHz

Shader-Einheiten

2.432

1.920

2.560

TMUs / ROPs

152 / 64

120 / 64

160 / 64

Fertigungsprozess

16 nm FinFET

Videospeicher

8,0 GByte GDDR5

8,0 GByte
GDDR5X

Speichertakt (effektiv)

8,0 GHz

10,0 GHz

Speicherinterface

256 Bit

Speicherbandbreite

256 GByte/s

320 GByte/s

TDP

180 Watt

150 Watt

180 Watt

Ca. Preis

k.A.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.