Geforce GTX 460 - Testmuster von Palit modifiziert?

Die Testmuster der Geforce GTX 460 von Palit, einem der größten Grafikkarten-Hersteller, sollen nicht mit den Versionen im Handel identisch sein.

von Georg Wieselsberger,
16.07.2010 10:55 Uhr

Wie Guru3D meldet, unterscheiden sich die von Palit an Tester verschickten Versionen der neuen Geforce GTX 460 von den Versionen, die in den Regalen der Händler stehen. Auf den ersten Blick erscheint der Unterschied minimal, denn den verkauften Versionen fehlt nur ein großer Kühlkörper auf den Spannungswandlern der Karte.

Doch das Fehlen dieser zusätzlichen Kühlung hat laut Guru3D zur Folge, dass die Lüfter der Karten mehr Wärme abführen müssen und daher lauter arbeiten. Einige Besitzer sollen sogar Hitzeprobleme gemeldet haben. Palit hat gegenüber Guru3D Stellung genommen und bestätigt, dass die Verkaufsversionen den Kühlkörper nicht besitzen, aber dennoch einen entsprechenden 2-Stunden-Test bei 45 Grad Celsius überstanden hätten.

Das erklärt allerdings auch für Guru3D nicht, warum Tester eine modifizierte Version erhielten und Käufer in der Verpackung eine lautere und heißere Version der Grafikkarte finden. Eine Antwort auf die entsprechende Nachfrage steht noch aus.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...