Gods & Heroes: Rome Rising - Verschiebung und Entlassungen

von GameStar Redaktion,
15.12.2006 10:52 Uhr

Der in San Francisco beheimatete Entwickler Perpetual Entertainment hat nach Informationen amerikanischer Medien insgesamt 35 Mitarbeiter entlassen. Die Entlassungswelle soll Gerüchten zufolge für die gleichzeitig vermeldete Verschiebung des Online-Rollenspiels Gods & Heroes: Rome Rising verantwortlich sein.

Chris McKibbin, Präsident und Gründungsmitglied von Perpetual, trat den Spekulationen in einem Forum-Posting allerdings entgegen und begründete den verspäteten Release mit dem ausführlichen Feedback der Beta-Tester. Deren Wünsche und Anregungen sollen von den noch verbliebenen 80 Mitarbeiter, die derzeit Gods & Heroes: Rome Rising entwicklen, umgesetzt werden. Zudem betonte McKibbin, dass man gewillt sei, ein Produkt auf den Markt zu bringen, welches "höchsten Qualitätsansprüchen" genügt.

Im Sommer 2007 wissen wir, ob sich die Verschiebung positiv auf das Online-Rollenspiel ausgewirkt hat.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...