Google Chrome - Bald mit Gamepad-Support

Google plant, seinen Browser weiter zu einer Spiele-Plattform auszubauen und entsprechende Eingabegeräte zu unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
26.11.2011 11:10 Uhr

Wie das britische Magazin Edge berichtet, stammt diese Information von Google-Manager Paul Kinlan, der an der Develop-Konferenz in Liverpool teilnahm.

Demnach wird Google Chrome in Sachen Spielefähigkeit deutlich erweitert, unter anderem mit Plug & Play-Unterstützung für Gamepads. Außerdem soll der Browser auch Kameras und Mikrofone ohne Installation von zusätzlichen Plugins unterstützen. Diese neuen Fähigkeiten sollen bereits im 1. Quartal 2012 in den Browser integriert werden.

Google arbeitet auch daran, Chrome per WebRTC Videochat-Fähigkeiten zu geben. Theoretisch wäre Chrome dann auch bald in der Lage, einen Cloud-Dienst für Spiele-Streaming anzubieten, an dem Google aber anscheinend noch nicht arbeitet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen