Google Chrome - Sicherheitsfunktionen gleich auf zwei Hacker-Wettbewerben überlistet

Google Chrome gilt als sehr sicherer Browser, doch auf den aktuell stattfindenden Wettbewerben Pwnium und Pwn2Own wurde er sofort zwei Mal überlistet.

von Georg Wieselsberger,
09.03.2012 14:15 Uhr

Google veranstaltet neuerdings einen eigenen Hackerwettbewerb namens Pwnium, da man sich nicht den neuen Regeln von Pwn2Own beugen wollte, laut denen nur Gewinner eines Preises die gefundenen Sicherheitslücken benennen müssen.

Im Rahmen von Pwnium hat der Sicherheitsforscher Sergey Glazunov nun einen Exploit ausgenutzt, der die Sicherheitsfunktionen von Chrome unter Windows 7 umgehen kann und wird dafür einen Preis von 60.000 US-Dollar, rund 45.000 Euro, erhalten. Google hat sofort angekündigt, die Lücke so schnell wie möglich per Auto-Update zu schließen und hofft darauf, dass noch weitere Lücken gefunden werden, damit man Chrome noch sicherer machen könne.

Auf dem Pwn2Own-Wettbewerb gelang es dem Team des Security-Unternehmens Vupen ebenfalls, Chrome zu überlisten. Welche Lücke hier genutzt wurde und ob Google darüber informiert ist, ist bisher nicht bekannt. Vupen will auf der Pwn2Own bisher unbekannte Exploits für alle wichtigen Desktop-Browser ausnutzen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen