Hearthstone: Heroes of Warcraft - Blizzard verklagt dreisten Klon-Entwickler aus China

Blizzard Entertainment und NetEase haben jetzt Klage gegen den chinesischen Entwickler Unico eingereicht. Dieser hat mit Legend of Crouching Dragon einen dreisten Klon des digitalen Sammelkartenspiels Hearthstone: Heroes of Warcraft auf den Markt gebracht.

von Andre Linken,
23.01.2014 14:14 Uhr

Blizzard klagt wegen einem chinesischen Hearthstone-Klon.Blizzard klagt wegen einem chinesischen Hearthstone-Klon.

Es ist in dieser Branche schon lange keine Seltenheit mehr, dass Entwickler erfolgreiche Konzepte beziehungsweise einzelne Elemente von Konkurrenten abkupfern. Aber im speziellen Fall des digitalen Sammelkartenspiels Legend of Crouching Dragon handelt es sich um einen ziemlich dreisten Klon von Hearthstone: Heroes of Warcraft.

Das Spiel von dem chinesischen Entwickler Unico hat verblüffende Ähnlichkeit mit Hearthstone. Nicht nur das Interface sowie das Design der Karten sondern sogar das Logo sieht fast genauso aus wie beim Vorbild aus dem Hause Blizzard Entertainment.

Letzterer lässt sich das jedoch nicht länger gefallen und hat jetzt gemeinsam mit seinem chinesischen Partner NetEase Klage gegen Unico eingereicht. Der Streitwert liegt bei umgerechnet zirka 1,65 Millionen Dollar. Jetzt muss ein Gericht entscheiden, ob die Klage gerechtfertigt ist und Unico eventuell sein Spiel Legend of Crouching Dragon vom Markt nehmen muss.

Hearthstone: Heroes of Warcraft - Screenshots ansehen


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.