Heroes of the Storm - Exploit macht den Schlächter unaufhaltsam

Ein neuer Charakter des Eternal Conflict Updates für Heroes of the Storm war der Schlächter. Und seitdem sorgt er für Chaos im Spiel. Denn wegen eines Exploits kann niemand seiner Ansturm-Fähigkeit ausweichen.

von Mathias Dietrich,
08.07.2015 16:05 Uhr

Der Schlächter aus Diablo ist in Heroes of the Storm wegen eines Exploits zu stark.Der Schlächter aus Diablo ist in Heroes of the Storm wegen eines Exploits zu stark.

Mit dem »Eternal Conflict«-Update hat Blizzard den Schlächter als spielbaren Charakter in Heroes of the Storm hinzugefügt. Jetzt haben die Spieler einen Exploit gefunden, der die Ansturm-Fähigkeit des Schlächters unausweichbar macht.

Die Ansturm-Fähigkeit des Schlächters in Heroes of the Storm soll eigentlich so funktionieren, dass der Schlächter sein Ziel auch verfehlen kann. Zum Beispiel wenn der Spieler schlecht klickt, oder der Feind ausweicht. Wie einige Spieler herausgefunden haben, lässt sich das Problem aber umgehen.

Auch interessant:Die Neuerungen des »Eternal Conflict«

Wendet jemand die Fähigkeit außerhalb ihrer Reichweite auf einen Feind an, dann läuft der Schlächter los und versucht in Reichweite zu kommen. Wenn jetzt kein weiterer Befehl eingegeben wird, verfolgt er das Ziel, bis es in Reichweite kommt und startet dann seinen Ansturm. Der Ansturm trifft dann immer. Dabei ist es auch egal, ob der Feind sich unsichtbar macht, oder versucht mit einer anderen Fähigkeit zu entkommen.

Durch diesen Exploit ist die Fähigkeit zu stark und macht den Schlächter fast unaufhaltsam. Blizzard hat sich bisher noch nicht zu dem Problem geäußert.

Heroes of the Storm - Helden-Spotlight: Der Butcher 4:30 Heroes of the Storm - Helden-Spotlight: Der Butcher

Heroes of the Storm - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...