Ignite-Engine - EA Sports: »Der Trailer war vorgerendert«

EA Sports gibt zu, dass der neueste Trailer zu Ignite-Engine ausschließlich vorgerenderte Szenen zeigt. Allerdings kamen dabei echte Assets aus den jeweiligen Spielen zum Einsatz.

von Andre Linken,
22.05.2013 18:18 Uhr

Der Ignite-Engine-Trailer war vorgerendert.Der Ignite-Engine-Trailer war vorgerendert.

Im Rahmen des großen Xbox-One-Events gestern Abend präsentierte EA Sports unter anderem einen Trailer, der die neue Ignite-Engine in Aktion zeigte. In dem Video waren beispielsweise Szenen aus Sportspielen wie FIFA 14 zu sehen. Allerdings handelte es sich dabei nicht um echte Gameplay-Szenen.

Dies gab jetzt Andrew Wilson, der Vizepräsident von EA Sports, in einem Gespräch mit dem Magazin Polygon zu. Vielmehr sind in dem besagten Trailer ausschließlich vorgerenderte Szenen zu sehen, die jedoch immerhin auf echten Assets basieren.

»Es war alles vorgerendert. Hört mal, wir verheimlichen diese Tatsache nicht. Dies war ein Event, für den wir bereits seit mehreren Monaten in den Planungen gesteckt haben - für eine neue Plattform. Wir wollten auf jeden Fall echte Assets aus den Spielen verwenden - und das haben wir auch gemacht. Sie stammen direkt von unseren Entwickler-Teams. Allerdings mussten wir das alles in ein Format bringen, das für eine solche Art von Event verwendbar ist.«

Unterhalb dieser Meldung finden Sie das besagte Video von der Ignite-Engine.

Ignite-Engine-Trailer Ignite-Engine-Trailer


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...