Impossible Instant Lab - Aus iPhone-Aufnahmen werden Polaroid-Fotos

Ein neues Projekt auf Kickstarter will ein kleines, transportables Gerät herstellen, das aus digitalen Smartphone-Aufnahmen echte Polaroid-Fotos zum Anfassen macht.

von Georg Wieselsberger,
11.09.2012 14:42 Uhr

The Impossible Project erklärt auf Kickstarter, dass Polaroid-Aufnahmen etwas »ganz Besonderes sind, einzigartig und magisch«. Daher sei man sogar so verrückt gewesen, die letzte Polaroid-Fabrik zu kaufen, um die Technik für die Zukunft zu sichern. Doch heute nutze man selbst als Polaroid-Fan Smartphones wie das iPhone für Aufnahmen, also habe man nach einem Weg gesucht, diese digitalen Bilder in Polaroid-Fotos umzuwandeln und das Impossible Instant Lab entwickelt.

Dieses Gerät ist im Grunde eine Polaroid-Kamera, auf die das iPhone mit dem gewünschten angezeigten Foto in eine spezielle Auflage gelegt wird und die dann ein Foto des Bildschirms macht. Danach wird das Foto entwickelt und ausgegeben. Die Konzentration auf das iPhone liegt auch daran, dass es laut The Impossible Project nur 2 Formen des iPhones gibt, aber rund 4.000 für Android-Geräte. Für letztere gibt es daher eine Umfrage, um festzustellen, für welche Modelle es sich lohnen könnte, eine angepasste Auflage für das Instant Lab herzustellen.

An dem Projekt beteiligt ist beispielsweise Professor Achim Heine, der beispielsweise das Design der Leica Digilux 1 entworfen hat, der ersten Digitalkamera des deutschen Herstellers. Das Projekt mit dem Finanzierungsziel von 250.000 US-Dollar läuft noch 27 Tage und hat bereits knapp 180.000 US-Dollar erreicht. Um ein Gerät zu erhalten, müssen inzwischen allerdings mindestens 189 US-Dollar zugesagt werden.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.