Intel - Larrabee definitiv mit DirectX und OpenGL

Intel hat nach der Meldung über einen "Direct Mode" des Larrabee, die zu Spekulationen über eventuell fehlende Unterstützung für DirectX und OpenGL geführt hatte, gegenüber Stellung genommen. Larrabee wird sowohl DirectX als auch OpenGL unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
21.07.2008 16:57 Uhr

Intel hat nach der Meldung über einen "Direct Mode" des Larrabee, die zu Spekulationen über eventuell fehlende Unterstützung für DirectX und OpenGL geführt hatte, Fudzilla gegenüber dazu Stellung genommen. Larrabee wird definitiv sowohl DirectX als auch OpenGL unterstützen. Alles andere wäre auch erstaunlich gewesen, da die Grafikkarte von Intel ansonsten fast ohne lauffähige Spiele erschienen wäre. Es gibt zwar Gerüchte, dass Intel mit ein paar Spiele-Entwicklern an speziellen Versionen arbeitet, das aber dürfte kaum reichen, um Käufer anzulocken. Ageia beispielsweise hat dieses Problem der fehlenden Unterstützung der PhysX-Karte und der dadurch fehlenden Käufer bis zur Übernahme durch Nvidia nicht lösen können.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.