Intel Core i3 530 - Gute Spieleleistung für ca. 100 Euro?

Die kleinen Dual-Cores von Intel, die auf der Core i7-Technik basieren und Hyper-Threading unterstützen, könnten bei Erscheinen durchaus für Spieler interessant sein.

von Georg Wieselsberger,
28.11.2009 13:05 Uhr

Bildquelle: PConline.com.cnBildquelle: PConline.com.cn

Bildquelle: PConline.com.cnBildquelle: PConline.com.cn

Die chinesische Webseite PConline.com.cn hat den Core i3 530, der 123 US-Dollar kosten soll, getestet und dabei auch Spielebenchmarks verwendet. Als Grafikkarte kam eine Geforce GTX 275 zum Einsatz. Ganz allgemein schlug sich der 2,93 GHz schnelle Dual-Core mit 1 MByte L2- und 4 MByte L3-Cache in den Tests durchgehend besser als ein Core 2 Duo E8400 mit 3 GHz. In Tests, die mehrere Threads nutzen können, war der Core i3 530 nicht viel langsamer als der echte Quad-Core Q8300 mit 2,5 GHz.

In den Spielebenchmarks bei 1.680 x 1.050 ohne Kantenglättung mit Call of Duty: World at War, Grand Theft Auto 4 und Far Cry 2 setzte sich der neue Prozessor jedoch gegen alle anderen Prozessoren durch. Darunter befanden sich auch ein Phenom II X3 720 mit 2,8 GHz und ein Athlon X4 620 mit 2,6 GHz. Da der Core i3 530 anhand seines US-Preises in Deutschland wohl ca. 100 Euro kosten dürfte, ist er günstiger als die beiden anderen Intel-CPUs, nur unwesentlich teurer als die AMD-Prozessoren, und bietet die beste Spieleleistung.

In Anwendungen ist er trotzdem oft so schnell wie ein 400 MHz langsamerer Quadcore aus dem gleichen Preisbereich. Die neuen Prozessoren werden in wenigen Wochen erwartet. (Bildquelle: PConline.com.cn)

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen