Intel setzt sich durch - Psion gibt "Netbook" auf

Psion verzichtet auf seine Ansprüche auf den Begriff Netbook und wird alle Einträge löschen lassen.

von Georg Wieselsberger,
02.06.2009 12:46 Uhr

Unter den Streit über die Bezeichnung "Netbook" wurde ein Schlussstrich gezogen. Psion hatte 2008 damit begonnen, Hersteller und Webseiten unter Androhung von rechtlichen Schritten dazu aufzufordern, den Begriff Netbook nicht mehr für die kleinen Mini-Laptops zu verwenden, da man selbst diese Marke eingetragen habe und nutze.

Nahezu zeitgleich setzten sich dann Dell und Intel zur Wehr und warfen Psion Täuschung bei der Erneuerung der Marke vor, die Psion in Wirklichkeit längst nicht mehr nutze. Nun haben sich Intel und Psion außergerichtlich geeinigt. Über die Details oder eventuelle Zahlungen wurde nichts bekannt, Psion gibt jedoch "freiwillig" jegliche Ansprüche auf den Begriff Netbook auf und wird die entsprechenden Einträge löschen lassen. Damit herrscht auch für Webseiten und Hersteller wieder Rechtssicherheit.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...