Internet & E-Mail - Für viele schon lebenswichtig

Ohne Internet könnten sich viele Amerikaner laut einer neuen Studie ihr Leben nicht mehr vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
24.12.2010 14:48 Uhr

Die Studie von Zogby International befragte laut Yahoo News 1.950 US-Amerikaner. 24 Prozent der Befragten erklärten, dass ein schneller Internet-Zugang ihr Leben am stärksten verändert hätte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Facebook mit 22 Prozent und Google mit 10 Prozent.

Die Liste der Technologien, ohne die sich die Befragten ihr Leben nicht mehr vorstellen könnten, führte das World Wide Web mit 28 Prozent an, gefolgt von E-Mail mit 18 Prozent. Für das Jahr 2011 erwarten 24 Prozent der Teilnehmer den größten Fortschritt im Bereich Home Entertainment. In den nächsten 10 Jahren werden laut 43 Prozent der Befragten medizinische Fortschritte bei der Stammzellen-Therapie oder beim Klonen dafür sorgen, dass menschliche Organe für Transplantationen hergestellt werden können.

40 Prozent erwarten, dass in den Körper implantierte Chips die Gesundheit überwachen und ebenfalls 40 Prozent gehen davon aus, dass Roboter in der Lage sein werden, körperliche Arbeiten zu erledigen.


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.