KFA² GTX 580 MDT X4 EX OC - Vier Monitore für eine Geforce

Geforce-Karte für mehr als zwei Bildschirme gibt es nur wenige. KFA² präsentiert nun ein Modell für gleich vier gleichzeitig - allerdings mit kleinen Einschränkungen - nutzbare Monitore.

von Dennis Ziesecke,
29.12.2011 18:44 Uhr

Der Hersteller KFA², Europamarke des Grafikkartenproduzenten Galaxy, stellt mit der GTX 580 MDT X4 EX OC ein eher ungewöhnliches Geforce-Modell vor. Zum einen handelt es sich um die schnellste Multi-Display-Karte der hauseigenen MDT-Serie, zum anderen unterstützt die Karte den Multimonitor-Betrieb mit gleich vier Bildschirmen simultan. Und zusätzlich verdient die Karte den Ehrenpreis "sperrigster Produktname der vergangenen Woche".

Im Gegensatz zu AMDs Radeon-Grafikkarten ab der HD-5000-Serie, die dank Eyefinity von Haus aus bis zu sechs Bildschirme ansprechen können, sind Nvidias Geforce-Karten ohne weiteres nicht in der Lage, mehr als zwei Displays gleichzeitig zu nutzen. Mit der GTX 580 MDT X4 EX OC von KFA² sind Geforce-Nutzer daher nicht länger auf eine zweite Grafikkarte angewiesen um mehr als zwei Bildschirme anzusteuern. KFA² nennt seine Multimonitor-Funktion "Virtual Single Monitor Mode" und erlaubt damit den Desktop über bis zu drei Monitore gleichzeitig auszuweiten. Allerdings mit kleinen Einschränkungen: Die maximale Auflösung für diesen Modus beträgt 5760 x 1080 (1920 x 1080 x 3 Bildschirme) bei nur 50 Hz Wiederholfrequenz, was für einige Monitore unter Umständen problematisch werden könnte. 3D-Vision Surround ist mit dieser Wiederholfrequenz ebenfalls nicht realisierbar, zumal die Karte mit ihren 3 Mini-HDMI-Ports und einem DisplayPort nur für einen Bildschirm die für 3D-Vision nötige Bandbreite bereitstellen kann. Ohne die Funktion des übergreifenden Desktops lassen sich auch vier Bildschirme gleichzeitig mit der Karte ansteuern.

Um das voluminöse Kühlsystem mit seinen drei Lüftern ein wenig zu fordern, übertaktet KFA² die Karte auf 840/1600/4008 MHz - Standard bei der GTX580 sind 772/1544/4008 MHz (GPU/Shader/Speicher). Wer seine Grafikkarte gerne bei der Arbeit beobachtet, könnte sich unter Umständen über die LED-Beleuchtung der Lüfter freuen. Angaben zur Lautstärke macht der Hersteller allerdings nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen