KFA2 Geforce GTX 460 WHDI - Erste drahtlose Grafikkarte der Welt

Der Hersteller KFA2 hat die erste Grafikkarte vorgestellt, die sich drahtlos mit einem Monitor oder Fernseher verbinden lässt.

von Georg Wieselsberger,
14.01.2011 14:34 Uhr

Die KFA2 Geforce GTX 460 WHDI ist zunächst eine ganz normale Geforce GTX 460 mit 1 GByte Videospeicher. Doch was die Anschlüsse betrifft, so verwendet der Hersteller das Wireless Home Digital Interface (WHDI) von Amimon, das Full-HD-Signale mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bis zu 30 Meter auch durch Wände übertragen kann.

Damit kann das Signal im ganzen Haus und in mehreren Räumen gleichzeitig empfangen werden. Auch HDCP 2.0 wird unterstützt, so dass auch das Ansehen von Blu-ray oder DRM-geschützten Inhalten über die Grafikkarte kein Problem ist. Der Grafikkarte liegt ein WHDI-Receiver bei, an dem dann der Bildschirm oder Fernseher angeschlossen wird, sofern dieser nicht schon WHDI unterstützt.

Bisher gibt es allerdings nur wenige Endgeräte mit eingebautem WHDI, obwohl der Standard von Hitachi, Motorola, Samsung, Sharp, Sony und LG Electronics mitgegründet wurde. Wieviel die KFA2 Geforce GTX 460 WHDI kosten wird, ist nicht bekannt.

KFA2 Geforce GTX 460 WHDI - Produktbilder ansehen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.