"Kill-Switch" im iPhone bestätigt - Steve Jobs lobt App Store

Steve Jobs hat laut Wall Street Journal erklärt, dass der App Store für iPhone-Programme bereits 60 Millionen Downloads und Verkäufe für ungefähr 30 Millionen US-Dollar verzeichnen kann.

von Georg Wieselsberger,
11.08.2008 14:17 Uhr

Steve Jobs hat laut Wall Street Journal bekannt gegeben, dass der App Store für iPhone-Programme bereits 60 Millionen Downloads und Verkäufe für ungefähr 30 Millionen US-Dollar verzeichnen kann. Von dieser Summe erhalten die Entwickler 70% und Apple 30%. Jobs erklärte, er habe in seiner Karriere noch nichts Vergleichbares im Bereich der Software erlebt. Er geht davon aus, dass die Marke von einer halben Milliarde Downloads bald erreicht werde. Den vor einigen Tagen in der Firmware gefundenen "Kill Switch" für unliebsame Software auf dem iPhone bestätigte Jobs ebenfalls. Diese Funktion sei notwendig, damit Apple eventuell genehmigte schädliche Software noch nachträglich deaktivieren könnte. Man hoffe zwar, diese Funktion nicht nutzen zu müssen, aber es wäre unverantwortlich, wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe, so Jobs.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen