Killerspiele - God-of-War-Erfinder kritistiert CNN wegen unfairer Berichterstattung

David Jaffe, der Erfinder der Actionspiel-Serie God of War, hat jetzt CNN und speziell die Moderatorin Erin Burnett heftig wegen ihrer unfairen Berichterstattung über Gewalt in Videospielen kritisiert.

von Andre Linken,
07.02.2013 14:56 Uhr

God-of-War-Erfinder David Jaffe greift CNN und die Moderatorin Erin Burnett an.God-of-War-Erfinder David Jaffe greift CNN und die Moderatorin Erin Burnett an.

Der Game-Designer David Jaffe ist vor allem als Erfinder der Actionspiel-Serie God of War bekannt - und für seine direkte Art. Jetzt meldete sich Jaffe abermals zu Wort und kritisierte dabei ziemlich heftig den Sender CNN im Allgemeinen und die Nachrichtenmoderatorin Erin Burnett im Speziellen für eine aus seiner Sicht unfaire Berichterstattung über Gewalt in Videospielen.

In diesem Bericht ging es unter anderem um die mögliche Verbindung zwischen gewaltverherrlichenden Videospielen und den grausamen Amokläufen (unter anderem in Norwegen) der jüngeren Vergangenheit. Nach Jaffes Ansicht habe sich die Moderatorin Burnett sehr schlecht auf ihren Beitrag vorbereitet und sei zudem ziemlich offensichtlich voreingenommen an das Thema herangegangen.

Seinen Vorwurf formulierte er mit teilweise ziemlich harten Worten:

»CNN sollte sich dafür schämen, eine solche Moderatorin zu beschäftigen. Du (Erin) bist die schlimmste Sorte von Amerikaner. Eine von denen, die das gesunde Bestreben nach Erfolg in eine Art kapitalistisches Krebsgeschwür umwandeln; die Fakten ignorieren, nur um das eigene Produkt noch attraktiver zu machen - ohne Rücksicht auf die Konsequenzen.

Um die Sache noch schlimmer zu machen, hast du deine eigenen Ansichten über Videospiele - wobei du anscheinend keine Probleme damit hast, sie mit den hunderten und tausenden Zuschauern zu teilen - ganz offensichtlich nicht anhand von echten Studien oder eigenen Erfahrungen aus dem echten Leben gebildet.«

Unterhalb dieser Meldung finden Sie ein Video von dem Beitrag, auf den sich David Jaffe bei seiner Kritik bezieht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...