Kurioses - Jäger kritisieren »unsinnige Killerspiele«

Vorsitzender eines Jagdvereins versteht nicht, warum »Killerspiele« nicht verboten werden.

von Daniel Raumer,
10.11.2009 15:54 Uhr

Dieter Krail, Vorsitzender Jägervereinigung Enzkreis/Pforzheim im Schwarzwald, sprach sich laut einem Bericht der Pforzheimer Zeitung für ein Verbot von sogenannten »Killerspielen« aus und kritisierte das verschärfte Waffenrecht für echte Schusswaffen. Auf der Hubertusfeier, einer Art »Erntedankfest für die Jägerschaft«, sprach Krail bei der Präsentation von Jagd-Gut zu einer großen Zuhörerschaft von Gästen, Nachwuchsjägern und Sportschützen.

»Für uns Jäger sind unsere Jagdwaffen ein unverzichtbares Handwerkszeug, das für die Regulierung der Wildbestände benötigt wird.« Es sei für ihn aber nicht nachvollziehbar, warum »unsinnigen Killerspiele per Computer« immer noch zugelassen sind.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...