Laptops - Low-Cost-Laptops kein Kassenschlager

Obwohl anscheinend jede Woche ein neuer Anbieter seinen " Eee PC-Killer " auf den Markt bringt, haben die Marktforscher von IDC die Erwartungen für Low-Cost-Laptops etwas gedämpft. Sie wären bei weitem kein Kassenschlager. Obwohl die kleinen Laptops beliebt seien, würden sie nur als Zweitgerät oder für Kinder in Schulen eingesetzt. Durch die limitierte Hardwareausstattung der Laptops bräuchten die Anwender fast immer auch einen wirklich leistungsfähigen PC. Daher würden die Budget-Geräte keinen allgemeinen Anklang bei den Kunden finden. Der Preisunterschied zu den üblichen Laptops sei zu gering und viele Kunden wären bereit, etwas mehr für klar bessere Leistung zu bezahlen. Ausserdem seien die Herstellungskosten der Low-Cost-Geräte so hoch, dass es schwierig sei, das Geschäft damit profitabel zu machen.

von Georg Wieselsberger,
08.05.2008 16:03 Uhr

Obwohl anscheinend jede Woche ein neuer Anbieter seinen "Eee PC-Killer" auf den Markt bringt, haben die Marktforscher von IDC die Erwartungen für Low-Cost-Laptops etwas gedämpft. Sie wären bei weitem kein Kassenschlager. Obwohl die kleinen Laptops beliebt seien, würden sie nur als Zweitgerät oder für Kinder in Schulen eingesetzt. Durch die limitierte Hardwareausstattung der Laptops bräuchten die Anwender fast immer auch einen wirklich leistungsfähigen PC. Daher würden die Budget-Geräte keinen allgemeinen Anklang bei den Kunden finden. Der Preisunterschied zu den üblichen Laptops sei zu gering und viele Kunden wären bereit, etwas mehr für klar bessere Leistung zu bezahlen. Ausserdem seien die Herstellungskosten der Low-Cost-Geräte so hoch, dass es schwierig sei, das Geschäft damit profitabel zu machen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...