League of Legends - Verschlüsselte Kreditkartendetails bei Hacker-Angriff erbeutet

In den USA kam es kürzlich zu einem großangelegten Hacker-Angriff auf die Server des Online-Spiels League of Legends. Unter anderem wurden dabei verschlüsselte Kreditkartendetails von US-Nutzern erbeutet.

von Tobias Ritter,
21.08.2013 12:44 Uhr

League of Legends wurde Ziel eines Hacker-Angriffs. Unter anderem wurden Kreditkarten-Details erbeutet.League of Legends wurde Ziel eines Hacker-Angriffs. Unter anderem wurden Kreditkarten-Details erbeutet.

Hacker haben bei einem Angriff auf die US-Server des MOBA-Titels (»Multiplayer Online Battle Arena«) League of Legends zahlreiche Nutzerdaten erbeutet - darunter auch Kreditkartendetails, die jedoch verschlüsselt hinterlegt waren. Im Normalfall sollten die Angreifer mit den erbeuteten Daten also nicht allzu viel anfangen können.

Komplette Entwarnung gibt es wiederum für europäische Nutzer: Betroffen sind vom Datendiebstahl wohl nur Account-Inhaber aus Nordamerika. Entwendet wurden Nutzernamen, E-Mail-Adressen, Salted-Password-Hashes und einige Vor- und Nachnamen. Laut Riot Games wurden insgesamt 120.000 Transaktionsaufzeichnungen aus dem Jahr 2011 erbeutet. Allerdings gibt das Unternehmen zu bedenken, dass das Zahlungssystem, über das diese Transaktionen abgewickelt wurden, bereits seit 2011 nicht mehr genutzt wird.

Die vom Hacker-Angriff betroffenen Spieler sollen in Kürze via E-Mail informiert werden. Es wird jedoch allen Spielern empfohlen, ihre Passwörter umgehend zu ändern.

League of Legends - Entwickler-Video zum Patch 3.7 5:39 League of Legends - Entwickler-Video zum Patch 3.7


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.