Linux - Wird die Source-Engine von Valve portiert?

Wie Phoronix meldet, habe man Informationen erhalten, nach denen die Source-Engine von Valve für Linux umgesetzt wird. Diese Engine wird von Spielen wie Counter-Strike: Source, Half-Life 2, Day of Defeat: Source, Portal und Team Fortress 2 eingesetzt. Bisher verwendet die Engine ausschliesslich DirectX von Microsoft, aber durch den modularen Aufbau sollte auch OpenGL möglich sein. Damit wäre dann nicht nur eine Umsetzung für Linux, sondern auch für Mac OS X denkbar. Sollte dieses Gerücht stimmen, dürfte auch mit einem Steam-Client für Linux zu rechnen sein, damit Valve seine Spiele wie bisher auch online vertreiben kann.

von Georg Wieselsberger,
08.05.2008 16:43 Uhr

Wie Phoronix meldet, habe man Informationen erhalten, nach denen die Source-Engine von Valve für Linux umgesetzt wird. Diese Engine wird von Spielen wie Counter-Strike: Source, Half-Life 2, Day of Defeat: Source, Portal und Team Fortress 2 eingesetzt. Bisher verwendet die Engine ausschliesslich DirectX von Microsoft, aber durch den modularen Aufbau sollte auch OpenGL möglich sein. Damit wäre dann nicht nur eine Umsetzung für Linux, sondern auch für Mac OS X denkbar. Sollte dieses Gerücht stimmen, dürfte auch mit einem Steam-Client für Linux zu rechnen sein, damit Valve seine Spiele wie bisher auch online vertreiben kann.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.