Lucid Hydra - X-Mode bisher nur bei 5 Spielen

Der Treiber des Lucid-Hydra-Chips, der den Mischbetrieb von ATI- und Nvidia-Grafikkarten ermöglichen soll, unterstützt bisher gerade einmal fünf Spiele in diesem Modus.

von Georg Wieselsberger,
19.11.2009 15:43 Uhr

Dies geht aus den sehr detaillierten Informationen hervor, die die französische Webseite sav-computer veröffentlicht hat. Sie beziehen sich auf das MSI-Mainboard P55 BigBang Fuzion und den darauf befindlichen Hydra 200-Chip. Das Board unterstützt drei Grafikkarten, der Hydra-Treiber bisher aber nur zwei, eine dritte (Nvidia-)Karte kann jedoch für PhysX genutzt werden.

Eine Liste führt die Spiele auf, die die Treiberversion 1.3.105 von Lucid bisher unterstützt. Während die Listen für den Betrieb von zwei ATI- oder zwei Nvidia-Karten recht lang sind, werden für den sogenannten X-Mode, dem Mischbetrieb von ATI- und Nvidia-Karten, gerade einmal fünf Spiele genannt: Batman Arkham Asylum, Call of Duty 4: Modern Warfare, Call of Duty: World at War, FEAR 2: Project Origin und Operation Flashpoint: Dragon Rising.

Wenn diese Liste korrekt ist, wundert es nicht, dass MSI die Veröffentlichung des Mainboards verschoben und dafür Treiberprobleme als Grund genannt hat. Gerade der X-Mode sorgte für besonderes Interesse. Natürlich ermöglicht der Hydra-Chip auch den Betrieb von zwei Karten eines Herstellers, selbst wenn es sich nicht um das gleiche Modell handelt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen