Making Games News-Flash - Australien will Alterseinstufung »R18+« einführen

Australien führt eine neue Alterseinstufung ein, mit der zukünftig auch explizite Erwachsenen-Inhalte erlaubt sein sollen.

von Martin Le,
31.05.2011 16:26 Uhr

Die australische Regierung hat einen Gesetzesentwurf für die Änderung der Alterseinstufung von Videospielen erarbeitet. Im neuen System ist erstmals auch eine Freigabe ab 18 Jahren vorgesehen. Bisher gab es lediglich die Einstufung MA15+ (Mature Accompanied). Spiele, die die dafür notwendigen Regeln nicht erfüllen, dürfen in Australien nicht verkauft werden.

Bei der neuen Einstufung R18+ soll sich das zuständige Australian Classification Board an den Richtlinien für Filme orientieren. Die Erwachsenenspiele unterliegen »praktisch keinen Beschränkungen bei der Wahl der Themen«. Gewalt ist ebenfalls zulässig, »solange sie nicht gegen die Standards der Moral und Anständigkeit, wie sie von vernünftigen Erwachsenen definiert wird, verstößt.« Und auch Sex darf in Spielen zukünftig simuliert werden.

»Die Gillard-Regierung (Anm. d. Red.: Julia Gillard ist die aktuelle Premierministerin Australiens) möchte bessere Richtlinien für Eltern bereitstellen und ungeeignetes Material für Kinder und Teenager unzugänglich machen. Die Einführung der R18+-Einstufung wird uns dabei helfen und Australien mit vergleichbaren Nationen gleichstellen«, so der zuständige Minister Brendan O'Connor.

Eine Abstimmung über das Gesetz ist für den Juli geplant. Im Gegensatz zu früheren Entwürfen enthält der aktuelle Gesetzesvorschlag auch weiterhin das MA15+-Label. Einzelne Politiker hatten zuvor gefordert, MA15+ abzuschaffen und alle Spiele der Kategorie zukünftig als R18+ einzustufen.




Weitere aktuelle Meldungen:

  • Die U.S. Army entwickelt eine Kampfsimulation auf Basis der CryEngine 3

» alle Details



Nintendo-Produzent Kensuke Tanabe und Retro-Studios-CEO Michael Kelbaugh diskutieren über die Besonderheiten, die ein westliches Studio bei der Zusammenarbeit mit dem japanischen Spielekonzern beachten muss.

» Link des Tages: Wie wird man ein Nintendo-Studio?


Sie interessieren sich für aktuelle Trends und Themen der Spieleentwicklung? Sie möchten wissen, was die Branche antreibt und Neuigkeiten aus erster Hand erfahren? Regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen werfen?
Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen