Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots - Mega-Test zum Stealth-Actionspiel

Besitzer von Sonys Playstation 3 dürfen sich ab heute ins vierte (Handheld-Ableger und Remakes mal ausgenommen) und letzte Abenteuer von Agent Solid Snake stürzen. Unsere Schwesterzeitschrift GamePro hat Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots komplett durchgespielt und verrät im Mega-Test, ob auch der ergraute Snake überzeugen kann.

von Michael Obermeier,
12.06.2008 10:45 Uhr

Besitzer von Sonys Playstation 3 dürfen sich ab heute ins vierte (Handheld-Ableger und Remakes mal ausgenommen) und letzte Abenteuer von Agent Solid Snake stürzen. Unsere Schwesterzeitschrift GamePro hat Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots komplett durchgespielt und verrät im Mega-Test, ob auch der ergraute Snake überzeugen kann.

Metal Gear Solid 4 spielt im Jahre 2014, einer Zeit in der Kriege hauptsächlich von Privaten Militärfirmen ausgefochten werden. Durch Nanotechnologie werden die Söldnerarmeen nicht nur physisch verbessert sondern auch ihr Kampfeswille verstärkt. Liquid Ocelot, Snakes ewiger Gegenspieler, ist zum Oberbefehlshaber der fünf größten Söldnerarmeen der Welt aufgestiegen und droht mithilfe von Nano-Soldaten die USA anzugreifen. Der alternde Solid Snake soll auf Befehl seines Vorgesetzten Colonel Campbell Ocelot ausschalten und den Konflikt vor seinem Ausbruch beenden.

Während Metal Gear Solid und die Fortsetzung Sons of Liberty nach der Konsolen-Premiere auch für den PC umgesetzt wurden, gibt es bisher keine Pläne auch Guns of the Patriots für den Heimcomputer umzusetzen.

Mega-Test zu Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots bei GamePro lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...