Microsoft - An Vista wird noch immer gearbeitet

Microsofts CEO Steve Ballmer hat in Seattle Windows Vista als "Work in Progress" bezeichnet. Man habe bei Windows Vusta vieles richtig gemacht und könne aus vielem lernen. So wolle man nie wieder fünf Jahre zwischen neuen Versionen vergehen lassen. Dies würde zu allerlei Problemen führen. Er habe viele Emails von Unterstützern von Windows XP erhalten, aber inzwischen gäbe es viele zufriedene Käufer von Windows Vista, ebenso wie bei Windows XP.

von Georg Wieselsberger,
19.04.2008 13:16 Uhr

Microsofts CEO Steve Ballmer hat in Seattle Windows Vista als "Work in Progress" bezeichnet. Man habe bei Windows Vusta vieles richtig gemacht und könne aus vielem lernen. So wolle man nie wieder fünf Jahre zwischen neuen Versionen vergehen lassen. Dies würde zu allerlei Problemen führen. Er habe viele Emails von Unterstützern von Windows XP erhalten, aber inzwischen gäbe es viele zufriedene Käufer von Windows Vista, ebenso wie bei Windows XP.


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.