Microsoft - Gespräche über eigene Ladengeschäfte in Europa

In den USA hat Microsoft bereits diverse eigene Läden eröffnet und denkt anscheinend auch über ein europäisches Filialnetz nach.

von Georg Wieselsberger,
26.11.2012 09:58 Uhr

Die bisher eröffneten Microsoft-Geschäfte in den USA dienen vor allem der Präsentation von Produkten wie der Xbox 360 und Kinect , die dort besonders gut vorgeführt werden können, sind aber auch Anlaufstelle für Kunden, die sich direkt über das neue Betriebssystem Windows 8, die neuen Windows Phone 8-Smartphones wie das HTC 8X oder die Tablet-Reihe Microsoft Surface informieren wollen.

Sollte sich dieses Konzept in den Vereinigten Staaten weiter bewähren, will Microsoft anscheinend auch in Europa ein Ladennetz aufbauen und befindet sich laut der Financial Times deswegen bereits in Gesprächen in Großbritannien.

Konkurrent Apple hat mit seinen Apple Stores weltweit jedenfalls Erfolge zu verzeichnen, erzeugen die Läden doch nicht nur Umsätze, sondern auch immer wieder werbewirksame lange Schlangen, in denen Apple-Fans anstehen, um ein neues Produkt zu ergattern.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.