Microsoft: Deutschland-Studie - Zwei Drittel nutzen illegale Software

von Roland Austinat,
07.07.2004 20:43 Uhr

Was halten Computer-User von Raubkopien? Sind sie legal oder nicht? Ist Software ein kostenloses Gut? Diese Fragen untersuchte die Uni Witten/Herdecke im Auftrag von Microsoft in einer Studie zur Digitalen Mentalität. Dabei kamen interessante Ergebnisse zu Tage. Die vier altersabhängigen Gruppen der "PC-Freaks", "Hobby-User", Pragmatiker und PC-Profis nutzen mit zunehmender Alter immer weniger Raubkopien. Während 86 Prozent aller Befragten für eine Bestrafung von kommerziellen Raubkopierern ist, sind 78 Prozent dagegen, wenn die Nutzung der Raubkopien im privaten Bereich statt findet. Dem entgegen steht die Meinung von überwältigenden 98 Prozent der gleichen Personen, dass Software kein freies Gut sei. Eine Pressemeldung zu diesem Thema sowie ein Link zur gesamten Studie finden Sie hier.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen