Miguel Ferrer - RoboCop-Star im Alter von 61 Jahren gestorben

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot. Er erlag im Alter von 61 Jahren an einem Krebsleiden. Bekannt aus RoboCop und Navy CIS: L.A. spielte er zuletzt im Serien-Revial Twin Peaks mit.

von Vera Tidona,
20.01.2017 17:09 Uhr

Schauspieler Miguel Ferrer aus RoboCop und Twin Peaks ist im Alter von 61 Jahren gestorben.Schauspieler Miguel Ferrer aus RoboCop und Twin Peaks ist im Alter von 61 Jahren gestorben.

Der US-Schauspieler Miguel Ferrer hat den Kampf gegen den Krebs verloren und starb gestern im Alter von nur 61 Jahren, bestätigte der US-Sender CBS, für den er bis zum Schluss in der aktuellen Serie Navy CIS: L.A. mitspielte.

Miguel Ferrer ist ein Cousin des Hollywoodstars George Clooney und spielte in einer seiner ersten Filmrollen in Star Trek III (1984) mit. Bekannt wurde er mit Filmen wie RoboCop (1987) von Paul Verhoeven und Steven Soderberghs Traffic - Macht des Kartells (2000).

Im Bereich Serien spielte er jahrelang in Crossing Jordan mit und gehörte auch zur Besetzung von David Lynchs Kultserie Twin Peaks. Hier sollte er für das kommende Serien-Revival mit Kyle MacLachlan erneut in seine Rolle als Forensik-Experten Albert Rosenfield schlüpfen.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.