MoMA New York - Ständige Spiele-Ausstellung ab 2013

Das weltberühmte New York Museum of Modern Art (MoMA) wird ab 2013 eine ständige Ausstellung zum Thema Videospiele eröffenen. Die Liste der ersten 14 Spiele steht bereits.

von Christian Fritz Schneider,
30.11.2012 10:43 Uhr

Das wohl bekannteste Kunstmuseum der Welt, das Museum of Modern Art (MoMA) in New York, wird im März 2013 eine ständige Austellung zum Thema digitale Spiele eröffnen. Eröffnet wird die Ausstellung zunächst mit 14 Spielen, insgesammt sollen 40 Titel aufgenommen werden. In der Begründung der Auswahl und der Ankündigung der Ausstellung heißt es, die Titel sind »herausragende Beispiele für interactives Design«.

Das Eröffnungs-Lineup der MoMA-Austellung:

  • Pac-Man
  • Tetris
  • Another World
  • Myst
  • SimCity 2000
  • vib-ribbon
  • The Sims
  • Katamari Damacy
  • EVE Online
  • Dwarf Fortress
  • Portal
  • flOw
  • Passage
  • Canabalt

Folgende Spiele sollen später folgen:

  • Spacewar!
  • Misc. Magnavox Odyssey games
  • Pong
  • Snake
  • Space Invaders
  • Asteroids
  • Zork
  • Tempest
  • Donkey Kong
  • Yars' Revenge
  • M.U.L.E.
  • Core War
  • Marble Madness
  • Super Mario Bros.
  • The Legend of Zelda
  • NetHack
  • Street Fighter II
  • Chrono Trigger
  • Super Mario 64
  • Grim Fandango
  • Animal Crossing
  • Minecraft

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen