Netbooks uninteressant - AMD interessiert sich für größere Geräte

Die neuen Prozessoren Conesus und Huron sollen laut AMDs CEO Dirk Meyer nicht in Netbooks eingesetzt werden und damit nicht gegen den Intel Atom-Prozessor antreten.

von Georg Wieselsberger,
15.11.2008 14:01 Uhr

Die neuen Prozessoren Conesus und Huron sollen laut AMDs CEO Dirk Meyer nicht in Netbooks eingesetzt werden und damit auch nicht gegen den Intel Atom-Prozessor antreten. "Wir ignorieren das Netbook-Phänomen und konzentrieren uns auf etwas größere Geräte", so Meyer. Laut AMD gibt es viele Anwender, die mit den Mini-Notebooks nicht zufrieden seien. Damit scheint AMD eher Geräte der 12- oder 13-Zoll-Klasse ins Auge zu fassen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.