Netzwerke - Japan entwickelt neues optisches Netzwerk

Das Nationale Institut für Informations- und Kommunikationstechnologie in Japan wird zusammen mit Nippon, Fujitsu, KDDI, Hitachi, Toshiba und NEC einen neuen optischen Netzwerkstandard entwickeln, der das bisherige Internetprotokoll ersetzen soll.

von Georg Wieselsberger,
01.10.2007 01:02 Uhr

Das Nationale Institut für Informations- und Kommunikationstechnologie in Japan wird zusammen mit Nippon, Fujitsu, KDDI, Hitachi, Toshiba und NEC einen neuen optischen Netzwerkstandard entwickeln, der das bisherige Internetprotokoll ersetzen soll.

Bis 2015 sollen so Übertragungen mit bis zu 10 Gbit möglich sein, während gleichzeitig bis zu 100 Milliarden Geräte über das Netzwerk kommunizieren können. Dies sei in der Zukunft wichtig, wenn nicht nur Computer und mobile Geräte online sein werden, sondern auch Kameras, medizinische Sensoren und dergleichen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...