Neuer Aldi-PC - mit Doppelkern-CPU ab 16.11.

von GameStar Redaktion,
14.11.2005 09:28 Uhr

Unter dem Motto "Die Zukunft beginnt" wird der Discounter Aldi ab dem kommenden Mittwoch sowohl in seinen Nord- als auch in den Süd-Filialen einen neuen Aldi-PC im Angebot haben. Für 999 Euro erhalten die Käufer einen Designer-PC mit Dual-Core-CPU aus dem Hause Intel.

Der bei Aldi-Süd und Aldi-Nord angebotene Komplett-Rechner kommt wie gewohnt aus dem Hause Medion und trägt die Bezeichnung Titanium MD 8800. In dem Rechner arbeitet mit dem Intel Pentium D 830 eine Sockel 775-Dual Core-CPU, die mit 3 GHz (Nettofrequenz 6 GHz = 2 x 3 GHz) getaktet ist und über 2 x 1 MB L2 Cache verfügt (FSB: 800 MHz, Quadpumped 4 x 200 MHz). Für den 64-Betrieb beherrscht die CPU die EM64-T-Technologie. Diverse Händler verlangen alleine für die "Smithfield"-CPU um die 320 bis 350 Euro.

Als Grafikkarte kommt, laut Angaben von Aldi/Medion, bei dem neuen Aldi-PC eine PCI-Express x16 Geforce 6700 mit dem Zusatz XL zum Einsatz, die es so im Laden nicht zu Kaufen gibt. Die GPU ist mit 525 MHz getaktet und der Speicher (128 MB GDDR3) mit 1100 MHz (2 x 550). Die Karte verfügt über TV-Out-Anschlüsse sowie über Scart, S-Video, Composite oder Component. Diese Angaben lassen darauf schließen, dass es sich um eine etwas bessere 6600 GT handeln könnte.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

Hauptspeicher: 1024 MB DDR2-RAM (1 Slot frei) DVD-Brenner: 16x Dual Layer Multi-Standard mit Lightscribe-Technologie DVD-Laufwerk: 16x von Sony Festplatte: 250 GB S-ATA 150 von Seagate mit 8 MB Cache (7200 U/Min) WLAN: 802.11g (802.11b kompatibel) mit 54 Mbit/s Integrierte 8in1 USB 2.0 Kartenleser Sound: 8 Kanal Intel High Definition Audio

Die Anschlüsse: u.a. 6 x USB 2.0 (2xFront, 4xHinten), 2xFirewire (hinten, vorne), Netzwerkanschluss, V90 PCI Daten Fax-Modem. Zubehör: Funkfernbedienung, Funktastatur, optische Funkmaus und Headset mit Mikrofon.

Der neue Aldi-PC ist auf Fernsehen getrimmt. Dafür verfügt über insgesamt drei Twin-Tuner. Jeweils ein Twin-Tuner ist für DVB-T, DVB-S und analoges Fernsehen vorgesehen. Durch den Einsatz der Twin-Tuner kann gleichzeitig ein Fernsehprogramm angesehen werden, während ein anderes Programm aufgenommen wird.

Der Rechner ist laut Angaben von Aldi "extrem geräuscharm". Dafür sollen die "BTX Gehäusetechnologie, Heatpipekühler" und "leise Lüfter" sorgen. Angesichts der stromschluckenden Innereien sollte man diese Werbeaussage nicht ganz so ernst nehmen.

Apropos Gehäuse: Originell ist das "Databay" auf der Oberseite des Gehäuses. Hier kann eine externe "HDDrive 2 go"-Festplatte eingelegt werden. Dazu passend bietet Aldi auch eine externe Festplatte mit 250 GB für 139 Euro an.

Als Betriebssystem kommt Windows XP Home Edition inklusive Service Pack 2 zum Einsatz. Die weitere beiliegende Software:

MS Workssuite 2006 (Word, Works 8.5, Foto 2600 Standard Edition, Encarta Enzyklopädie 2006, Autoroute 2006 Essentials) Medion Home Cinema bestehend aus den Cyberlink-Applikationen Power Cinema 4.7, Powerdirector 4.0 SE, Powerproducer 3, Powerdvd 6 und Media Show SE. Nero Burning ROM 6 Nero Recode 2 WISO Mein Geld 2006

Zusätzlich liegt außerdem die Internet-Telefonie-Anwendung Skype inklusive 90 Freiminuten bei. Passend dazu wird der Aldi-PC mit einem Headset ausgeliefert. Als Zugabe gibt es noch DivX (Encoding & Decoding) Symantecs System Recovery, Etrust Antivirus inklusive 90 Tage Updates und AOL 9.0.

Der neue Aldi-PC Titanium MD 8800 wird ab dem 16. November für 999 Euro bei Aldi Nord und Süd erhältlich sein. Der Discounter gewährt auf den Komplettrechner 36 Monate Garantie inklusive 365 Tage Service-Hotline.
(Panagiotis Kolokythas, PCWelt.de)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.