Neues SSD-Interface - SATA oder NVMHCI?

Intel hat neues Interface für Solid-State-Laufwerke entwickelt.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2008 16:47 Uhr

Intel hat neues Interface für Solid-State-Laufwerke entwickelt. Das Non-Volatile Memory Host Controller Interface (NVMHCI) kann 2,4 Gbit/s übertragen, ist speziell für SSDs optimiert und soll wesentlich effizienter und schneller arbeiten als der aktuelle SATA 2-Standard. Trotzdem gehen Experten wie Knut Rimsrud von der Open NAND Flash Interface Working Group davon aus, dass SATA weiterhin bei Solid-State-Laufwerken eingesetzt wird. Neben der Kompatibilität zu anderen Geräten spielt auch der neue SATA 3.0-Standard eine Rolle, der Übertragungsraten von 6 Gbit/s ermöglichen wird. Massenspeicher-Hersteller Seagate geht davon aus, das NVMHCI fünf bis zehn Jahre benötigen wird, um sich durchzusetzen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...